Freitag, 5. März 2010

Ich war fleißig

Gestern war ich richtig fleißig. Ich habe die Bilderrahmen mit Stoff beklebt. Die kommen dann
bei meiner kleinen Tochter (die ja auch nicht mehr soooo klein mit ihren 8 Jahren ist) ins Zimmer.




Dann habe ich noch mein Nähzimmer aufgeräumt. Wir wohnen in einem Fachwerkhaus, und dieses Zimmer ist im Anbau. Früher stand dort der Heizöltank. Letzten Sommer habe ich dann angefangen das Zimmer zu renovieren. Erst habe ich an der Wand zum Nachbarn den Putz runter geschlagen. Dahinter ist eine Bruchsteinwand, was ich optisch sehr schön finde. Das ging eigentlich auch sehr gut, da der Putz aus einer Zeit stammt, wo mehr Sand als sonst was im Putz war. Dementsprechend leicht ging er ab. Außer an ein paar Stellen, wo wohl mal mit richtigem Putz nachgebessert wurde, das hat keinen Spaß gemacht. Mein Mann hat mir dann bei dem Rest geholfen.







In der Scheune liegen auf einer Zwischenebene lauter alte Hölzer. Ich habe meinen Mann mal hoch geschickt und wir haben diesen alten Holzschrank gefunden. Ich habe ihn weiß lackiert und nun liegen meine Stoffe drin. Leider kann ich kein anständiges Bild machen, da der Raum zu klein ist.




Und was genähtes habe ich auch noch. Da es ja auf Ostern zu geht, habe ich noch einen schönen Wandbehang genäht. Er ist aus dem Tilda-Buch. Er ist aber nicht originalgetreu, da ich die Sachen irgendwie immer etwas abwandeln muss. Ich kann nie etwas genau nach Vorschrift machen, das ist mein Problem.*grins*











Kommentare:

  1. Das ist ein sehr hübsches Nähzimmer. Ich bin mit meinem ja überhaupt nicht zufrieden. Würde am liebsten alle unpraktischen Möbel rausschmeißen. So, wie du das hast, gefällt es mir.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Nähzimmer, die Arbeit mit der Wand hat sich gelohnt,
    kreative Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen