Freitag, 25. Juni 2010

Garten fertig











Kleiner Scherz meiner Kinder mit dem Hund, der sich sowas bereitwillig gefallen lässt.



Mein Garten ist jetzt soweit fertig. Da wo vorher die Hecken waren, habe ich Sträucher hingesetzt. Das große Blumenbeet habe ich auch bepflanzt. Da muß ich jetzt nur noch eine Buchshecke drumherum pflanzen. Aber das kommt auch noch. Im Moment sieht es noch sehr nackig aus.



An anderer Stelle habe ich ein neues Beet angelegt. Nein, mir ist nicht langweilig. Am liebsten habe ich einen Garten, wo überall grün ist, wo man hinsieht. Aber das lässt sich leider mit den Wünschen meines Mannes nicht so vereinbaren.*seufz* Also versuche ich das Beste draus zu machen. Vorher:




Nachher:


Das Gras was ich da übrig hatte, habe ich in ein anderes Beet gepflanzt, was mich sowieso gestört hat. Recycling nennt man sowas. Ansonsten hätte ich ein Problem mit der Entsorgung gehabt, unsere grüne Tonne ist irgendwie immer voll. Im Hintergrund sieht man meine neue Grabgabel, die ich mir kaufen musste, da mein Mann es geschafft hat, eine Grabgabel, eine Schaufel und 2 Spaten kaputt zu machen. Dabei sollte er mir nur einen Strauch ausgraben. Männer!! Eine Rasenkante musste ich bei dem neuen Beet für meine Mann setzen, die Steine habe ich dann vom alten Beet am Weg weggenommen.

Vorher:


Nachher: Ich habe dann auch noch mit Erde aufgefüllt, das es möglichst gleichmäßig ist. Für sowas sollte man Geduld haben, sonst wird es nichts. Und man braucht dafür Zeit und Spaß macht es auch keinen. Ich bin froh, das ich es hinter mir habe.

Montag, 21. Juni 2010

Die alte Eiche...

Wir hatten im Garten eine Eiche. Der Baum wurde vor ein paar Jahren gefällt. Ein Stück Stamm blieb stehen. Jemand hat Efeu drübergepflanzt und es sah ganz nett aus. Vor ein paar Tagen stellte ich fest, das der Rest vom Baum ganz morsch war und mein Mann holte die Axt und zerlegt diesen Stamm und noch einen anderen Baumstumpf der lose daneben stand. Aber was war das? In dem Holz waren Gänge, wo diese dicken Teile drin steckten. Boah, die sind im Durchmesser mindestens so dick wie mein Daumen und ca. 10 cm lang. Ich wollte sie gleich vernichten, aber Mann wollte erst mal ergooglen was es ist. Es ist die Larve von einem Hirschkäfer. Nachdem wir gelesen haben, das es immer weniger dieser Tiere gibt, wollten wir sie nicht mehr töten. Nach Rückfrage mit dem Naturschutzbund setzten wir sie wieder in den Baum und mein Mann fuhr sie in den Wald und setzte sie da aus, da ich nicht tausende von Hirschkäfern in meinem Garten haben wollte. Ausgewachsen sehen sie nicht wirklich schön aus. Wir hatten 3 Larven.





Donnerstag, 17. Juni 2010

Die Rosen blühen



Die Rosen blühen endlich. Ich liebe Rosen. Heute war ich im Garten kreativ. Bilder kommen noch. Und ich bin noch lange nicht fertig. In unserer Scheune und auf dem Dachboden habe ich diese 2 großen Schüsseln gefunden. Einmal verzinkt und einmal emailliert. Als Blumentopf ideal.











Mit meiner kleinen Tochter habe ich dieses kleine Täschchen genäht. Sie hat alles selber genäht. Ich habe nur beim zuschneiden geholfen. Jetzt will sie natürlich eine eigene Nähmaschine haben.*seufz*

Sonntag, 13. Juni 2010

Manchmal steht man sich selbst im Weg

Ich habe die letzten Tage Umschläge genäht. Ich habe ein bisschen länger gebraucht, da ich an einem Tag nur Müll produziert habe. Kennt Ihr solche Tage auch? Ich habe mich erst vermessen, dann habe ich mich verschnitten, dann war der Umschlag für einen Ordner fertig genäht zu klein. Und am Anfang konnte ich mich einfach für keinen Stoff entscheiden. Erst hatte ich einen Stoff ausgesucht und passende Beistoffe gesucht, als ich diese gefunden habe, wollte ich dann doch einen anderen Stoff. Und das ging so 3-4 Mal. Wie es jetzt in meinem Nähzimmer aussieht, will ich gar nicht erst erzählen. Puh, ich habe mich echt über mich selbst geärgert. Aber jetzt habe ich es endlich geschafft und bin fertig. Als erstes seht ihr einen DIN A4 Ordner für meine Nähanleitungen, die die ich im Internet finde und meine ich müsste sie unbedingt ausdrucken.




Hier habe ich Umschläge für Gesangbücher genäht. Eins ist mir und eins bekommt meine Tochter(das blaue) die nächstes Jahr konfirmiert wird.










Ein DIN A5 Ordner für meine Rezepte, die ich öfters mache.






Und hier ein Ordner für meine kleine Tochter, für ihren Kinderchor.



Sonntag, 6. Juni 2010

Meine große Tochter hatte am Samstag Klassentreffen von der Grundschule. War ganz interessant, wie die Kids sich doch verändert haben. Sie sehen nicht mehr so kindlich aus, sondern schon fast erwachsen. Die Tische habe ich gelb-rot geschmückt und als Blumen habe ich Butterblumen aus dem Garten genommen, ich habe ja leider genug davon. Bilder durfte ich keine von dem Treffen machen, das wollten die Kinder/Teens nicht.




Ich habe mir eine neue Handytasche genäht. Und dabei auch noch eine neue Hülle für meinen Kalender. Jetzt sieht es sommerlich frisch aus. Links seht ihr die "alte" Handyhülle.







Für die Innenseite habe ich meinen Lieblingsstoff genommen. Rot-weiß gepunktet.