Donnerstag, 6. Januar 2011

Kaffeekugeln

Gestern habe ich endlich mal die Kaffeekugeln aus Imke Johannsons Buch "DekoLiebe" gemacht. Ich hatte es schon lange vor, aber es ist immer wieder in Vergessenheit geraten. Jetzt ist so die richtige Zeit für neutrale Töne, wo man sich an der bunten Weihnachtsdeko satt gesehen hat. Und ich habe nicht eine Kugel gemacht, nein, ich musste gleich drei Stück machen. Dann mittendrin festgestellt, das meine Klebepatronen für die Heißklebepistole alle sind. Super. Und Mittwoch nachmittags hat der Laden bei uns zu, wo ich Ersatz bekommen könnte. Also in den Baumarkt gefahren und Ersatz geholt. Da gehen ordentlich Patronen drauf. Dann konnte ich weitermachen und habe ganz schön lange gebraucht für die drei Kugeln. Aber ich habe sie fertig bekommen und es hat sich gelohnt.




Kommentare:

  1. WOW! Was für eine schöne Idee!
    Darunter sind sicherlich die Styroporkugeln aus dem Bastelladen?

    Sieht ganz toll aus.
    LG, Simone
    die sich diese Idee mal abspeichert :)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, es sind Styroporkugeln, die wurden von meiner Tochter schwarz angemalt und dann habe ich die Kaffebohnen draufgeklebt. Aber die Heißklebepistole öfters mal aus machen, sonst wird der Kleber zu heiß und das Styropor verändert die Form.

    AntwortenLöschen
  3. ... und dann sind es keine Kugeln mehr sondern Eier und Du kannst sie bis Ostern liegen lassen :-)

    Sehen gut aus. Krieg ich auch eine? *smile*

    AntwortenLöschen
  4. Hm, ja...danke für den Tipp.
    *überleg* - wenn frau da jetzt `n anderen Kleber nimmt? Ich meine, bei den kleinen Kaffeebohnen und dem heißen Kleber sind ja Verbrennungen praktisch mit eingerechnet O.O Von UHU gibt`s doch bestimmt irgendwas. Komponenten oder so.
    Welche Farbe hat Dein Töchterlein genommen? Ganz normale Kindermalfarbe?
    Wie viele Kaffeebohnen hast Du denn ungefähr gebraucht? 200g? Ich müsste mir die Bohnen dann aus der Tüte nehmen, bevor ich sie mahlen lasse.

    Fragen über Fragen :9

    LG, Simone
    die die Idee wirklich schön findet

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    vielen Dank für diese tolle Deko-Idee. Morgen geht die Weihnachtsdeko hier aus dem Haus und da fällt man eh immer in ein Dekoloch. Da kommt diese Idee mir gerade recht.

    Kaffeepulver läßt sich aber auch sehr duftend zu Dekokugeln verarbeiten und duftet wunderbar. Eine kleine Anleitung gibt es mit Weihnachtsgewürzen dazu auf meinem Blog: http://esha-krankrea.blogspot.com/search/label/Dekorieren

    Ganz liebe Grüße

    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Wir haben die Kugeln mit Wasserfarbe bemalt. Wenn ein anderer Kleber, dann einer, der schnell klebt, sonst sitzt man wahrscheinlich Tage dran. Für die drei Kugeln habe ich ca. 250 gr. Kaffee verbraucht.

    LG Diana

    AntwortenLöschen
  7. @ Diana
    Vielen Dank :)

    @ die Hülkies
    Deine Seite habe ich mir auch gleich mal gespeichert...

    LG, Simone
    deren Liste immer länger wird ;)

    AntwortenLöschen
  8. Du ignorierst mich! Aber dafür kenn ich den Teller :-)

    AntwortenLöschen
  9. Vergiß es, Schnucki. Die Kugeln behalte ich alle. Ich kann Dir aber sagen, wie es geht.hihi

    AntwortenLöschen
  10. Schatzi, einen Versuch war es allemal wert :-)

    AntwortenLöschen