Freitag, 30. September 2011

Altweibersommer

Jetzt ist es ja nochmal richtig sommerlich. Obwohl es mir zu warm ist. Ich bin ja jetzt auf Herbst eingestellt und da kann es kühler sein. Meine Familie ist für ein paar Tage weggefahren und ich und der Hund haben sturmfrei. Nicht jedem hinterherräumen und keine Unordnung, außer die von mir selber, grins. Traumhaft.
 Das Bild habe ich heute morgen gemacht. Man sieht die Spinnennetze nicht ganz so gut, weil sie sich ständig bewegt haben. Aber es sind 2 große und ein kleines, das sieht richtig schön aus, auch wenn ich die Hersteller dieser Teile überhaupt nicht mag.


Die Kürbisse haben sich auch verbreitet im Haus.




 Diese Stöffchen habe ich mir zugelegt. Mal sehen, ob ich daraus was in den nächsten Tagen mache.




Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.

Freitag, 16. September 2011

Herbst

Nachdem die letzten Tage der Kürbishof bei uns die Pforten wieder geöffnet hat, habe ich mich vorhin gleich wieder mit Kürbissen eingedeckt. Auch bei mir ist jetzt der Herbst eingezogen. Angefangen mit dem Esszimmer: Hier habe ich mich nach kurzem Zögern für eine braune Tischdecke entschieden, damit die Kürbisse besser zur Geltung kommen.





 Weiter geht es ins Wohnzimmer, wo es beerig wird.










 
 
Von meiner Freundin Melanie habe ich diese beiden Handtücher gestrickt bekommen (Ihr wisst noch, ich Stricklegastheniker bzgl. links stricken)

So, jetzt gehe ich wieder in meine Küche. Hatte einen Biskuitboden gebacken, aber er ist anscheinend zu niedrig geworden und ich muß wohl nochmal ran. Es soll eine Schwarzwälder-Kirsch-Torte geben. Mein Schwiegervater wird am Sonntag nämlich 70 Jahre.

Donnerstag, 8. September 2011

Spültücher

 Im Moment habe ich nicht viel zu zeigen. Ich miste mal hier und da ein paar Ecken aus. Im Moment arbeite ich an der Waschküche und im Flur oben. Zum nähen habe ich im Moment so gar keine Lust, dafür habe ich ein paar Spültücher gehäkelt. Und ich stricke an einer Wolldecke fürs Sofa, die schön kuschelig werden soll und vor allem warm halten soll.




Ich freue mich darüber, das es abends früher dunkel ist und schon wieder kühler ist, so das ich abends wieder meine Kerzen im Wohnzimmer anzünden kann. Und entspannt fernsehen kann, vorausgesetzt die Kinder bleiben alle in ihren Betten und keiner schlafwandelt oder  muß mir um 9.00 Uhr abends noch erzählen, was er am nächsten Tag noch unbedingt für die Schule braucht (was man dann eh nicht mehr besorgen kann) oder welche Unterschriften noch fehlen.








Ich kümmer mich jetzt wieder um meine Family, die sich anscheinend ein Virus eingefangen hat. Mein lieber Ehemann wollte es erst auf mein Essen schieben, aber ich gehe mittlerweile davon aus, das es ein Virus ist. Ich habe ihn bis jetzt nicht. Hoffentlich bleibt das auch so.