Dienstag, 27. Dezember 2011

Weihnachten vorbei

Heiligabend haben wir begonnen mit einem rot gedeckten Frühstückstisch. Nachmittags sind wir in die Kirche, da kleine Tochter beim Krippenspiel mitgespielt hat. In der Kirche war die Hölle los, sie war bis auf den letzten Platz gefüllt. Aber da kam dann meine Weihnachtsstimmung. Danach ging es nach Hause. Essen und Bescherung. Kinder waren glücklich, das ist ja die Hauptsache. Die nächsten Tage waren auch relativ entspannt, was auch nicht selbstverständlich, zumindest bei uns,  ist. So ein paar Schneeflocken wären sehr schön gewesen, aber man kann ja nicht alles haben.

 


  

Jetzt geht es auf Celinas Geburtstag zu, der vorbereitet werden will und dann kommt Sylvester. Ich hoffe, dann wird es etwas ruhiger. Ich wünsche Euch eine schöne Woche.

Freitag, 23. Dezember 2011

Frohe Weihnachten

Heute möchte ich Euch meine neuste Errungenschaft zeigen. Sie steht in meiner Küche. Also gehen wir in meine Küche. Hier seht Ihr die linke Seite meiner Küche. Es geht nicht alles drauf, da meine Küche so klein ist.



Hier seht Ihr die rechte Seite. Seht Ihr es? Nein? Wahrscheinlich weil es sich so harmonisch in meine Küche einfügt. Hier stehen meine Schätzchen. Links der Thermomix, daneben der Nespresso-Automat (der macht richtigen Kaffee. Richtigen!!!) Und dann............

Da ist er.



Ein Wasserkessel. Wir hatten vorher einen Wasserkocher. Der stand mir aber immer im Weg, da ich hier ja nicht wirklich viel Platz in der Küche habe. Und mein Mann trinkt löslichen Kaffee, braucht also morgens heißes Wasser. Ich habe versucht, ihn dazu zu bringen, mit dem Thermomix Wasser zu kochen. Wollte er nicht, dauert zu lange. In der Mikrowelle wollte er auch nicht (dabei sollen ja Frauen zickig sein). Also dachte ich mir, kaufe ich einen Wasserkessel, kennt man ja von früher. Ich habe ihm das natürlich besser verkauft. Ich habe ihn davor gestellt und gesagt: Guck mal Schatz, ich habe jetzt einen Wasserkessel gekauft. Der ist für uns beide. Für mich ist das Aussehen und Design und für Dich die Funktion (das heiße Wasser). Bin ich nicht gut? Er: Ja ja, Du lässt Dir auch immer gute Ausreden einfallen.
Wieso Ausrede? *unschuldigguck* Ich weiß ja gar nicht, was er meint.*augenklimper* Na jedenfalls, ich koche morgens heißes Wasser für ihn und dann lasse ich es auf dem Herd stehen, somit kann ich die Restwärme ausnutzen. Und er hat für alle seine Tassen morgens (sind mehrere) heißes Wasser. Ich verabschiede mich jetzt und wünsche Euch allen schöne ruhige erholsame Feiertage.


Samstag, 17. Dezember 2011

2 Kissenhüllen

 2 Kissenhüllen habe ich genäht. Weihnachtliche Kissenbezüge sind bei mir nämlich Mangelware. Sie passen auch schön zu meiner Patchworkdecke.




Donnerstag, 15. Dezember 2011

Es war einmal ein Flur............

Heute melde ich mich auch wieder Mal. Die letzten Wochen hatte ich so einen kleinen Durchhänger, zu nichts Lust und auch irgendwie nicht in Weihnachtsstimmung. Heute zeige ich Euch Bilder von meinem Flur. Er ist jetzt nicht unbedingt der Grösste. Aber geräumig, wie ich finde. Als wir unser anderes Haus gebaut haben, wurde dort in den Flur ein Heizkörper gesetzt. Der übrigens nie angeschaltet wurde. Aber man macht das anscheinend so. In dem jetzigen Haus (was wir nicht gebaut haben, wäre auch etwas lange her, es ist immerhin 211 Jahre alt*lach*) war auch ein Heizkörper im Flur. Wieso weiß ich nicht. Vielleicht das die Jacken schön warm sind. Außerdem ging die Kellertür nicht komplett auf wegen dem Heizkörper. Jedenfalls ich brauche ihn nicht, also schlug ich meinem lieben Mann vor, diesen doch abzuhängen. Nach kleinen Einwänden männlicherseits wurde dieser dann auch abgehängt. Und ich hatte auch schon eine Idee, wie ich diese Ecke verschönern könnte.
 
So sah es hinter dem Heizkörper aus. Huähhh, was eine scheußliche Tapete. Große Tochter meinte, die wäre jetzt doch wieder angesagt. Naja, ich will sie nicht.


Also kamen Bretter an die Wand


 Und auf die Bretter kamen Bilder meiner 2  süßen allerliebsten Töchter (Vorsicht leichte Ironie)




Die Tür links im Bild führt in das Reich meiner großen von Hormonen geschüttelten Tochter. Seht Ihr das Schild über dem Vorhang? Könnt Ihr es lesen? Nein? Hier in groß:


Gegenüber hängt jetzt ein kleiner Spiegel, der Große hängt im Schlafzimmer, da ich, wenn ich mich angezogen habe, immer die Treppe runter musste um zu sehen, wie es aussieht. Frau will ja sehen, wie es aussieht. Und dann wieder hoch. Beim nächsten Outfit dasselbe............runter....gucken..........hoch. Ja, das ist zwar sportlich, aber es nervt. Also kam er hoch.








Diesen Stoff habe ich mir bei Ikea geholt und eine Tischdecke genäht. Ich musste 2x zu Ikea fahren, da beim ersten Mal dieser Stoff nicht mehr da war. Warum wohl?





Ich wünsche Euch einen schönen Tag.