Donnerstag, 17. Februar 2011

Suchanzeige: Quiltfuß vermisst

Vorgestern wollte ich eine Tischdecke fertigstellen, die ich heute jemanden zum 50. Geburtstag schenke. Top war soweit fertig. Ich schleppe Nähmaschine (die sehr schwer ist) ins Esszimmer und alles was ich brauche (beiges Garn, rotes Garn, diverse Nähfüsse und den Quiltfuß fürs Freihandquilten). Ich weiß, das ich den Quiltfuß aus dem Kästchen mit den Nähfüßen herausgenommen habe. Als ich dann anfangen wollte, ist dieser weg. Ich alles abgesucht. Um es kurz zu machen, ich habe gestern und vorgestern alles auf den Kopf gestellt. Nähzimmer, Esszimmer, das ganze Haus, mehrmals. Ich habe selbst im Hof geguckt, der Fuß ist weg. Ich habe die Decke dann doch fertiggestellt. Aber der Fuß ist weg. Meine Tochter fragte dann, ob ich schon im Kühlschrank nachgeguckt habe, weil ich manchmal auch den Salzstreuer in den Kühlschrank stelle vor lauter Schusseligkeit. Aber selbst da war er nicht. Ich habe selbst im Bad gesucht. *heul* Wer weiß, wann er wieder und vor allem wo auftaucht. Deswegen müssen jetzt auch meine anderen Ufos leider warten, bis er wieder da ist.
Dann passiert mir immer folgendes: Nähe ich etwas für mich, klappt alles prima. Nähe ich etwas als Geschenk für andere, geht immer irgendwas schief. Jedesmal. Na gut, ein Laie wird es vielleicht nicht auffallen, aber mir fällt es auf und mich ärgert das dann maßlos. Geht es Euch genauso? Ich habe mal eine Decke für eine Freundin gemacht. War alles fertig, aufatmen. Ich will noch einen Faden abschneiden, nehme die Schere und.......schneide ins fertige Binding. Das sind Momente, da könnte ich mir selber in den Popo beißen. Meine Tochter meinte, ich solle einfach mal nähen und denken es wäre für mich und dann irgendwann von diesen Sachen was verschenken. Gute Idee.

Hier also die Tischdecke, sie ist  ca. 70x 1,20 groß.




So langsam müsste ich mein Haus auch mal frühlingshaft dekorieren, fällt mir da mal ein. Na, mal sehen, ob ich das heute noch schaffe. Bin so ein bisschen motivationslos, irgendwie.