Montag, 5. November 2012

Deko....

Heute fangen wir mal in der Küche an. Als wir damals eingezogen sind, hatten wir vorher 6 Wochen Zeit um alle Decken und Wände zu streichen und überall Böden zu verlegen. Das war recht knapp und so manche Sache fiel dann unter den Tisch oder wurde zeitgünstiger gemacht. Ein Dorn im Auge war mir der Fliesenspiegel in der Küche. Zeitlich hätten wir es nicht mehr geschafft und dort waren auch schon zwei Schichten Fliesen übereinander, also drüberfliesen fiel weg. Wir haben es dann erstmal so gelassen. Schön ist was anderes. Dann habe ich die ganze Zeit überlegt, wie ich es mache. Schließlich habe ich eine Fliesenfarbe genommen, da die Küche bei dieser Variante stehen bleiben konnte. Habe hier ja doch genug Baustellen, da will ich nicht nochmal schnell eine Küche abbauen. So sah sie also vorher aus:






 Dann wurde sie eingepackt und der Spaß begann. Ich musste noch eine Farbe nachkaufen, da sie nicht schickte. Am nächsten Tag wollte ich die Versiegelung auftragen. Das ist ein 2-Komponentenlack, und so muß man Dose a  in Dose b schütten und verrühren. Nur der Härter, der in einer Dose drin war, war schon hart. Hm, das soll wohl so nicht sein, dachte ich mir. Also Kassenbon gesucht und wieder 12 km zum nächsten Baumarkt gefahren.Grrrrr!! Zum Glück haben sie es anstandslos umgetauscht und ich konnte endlich zu Hause meine Fliesen versiegeln. 3 Tage war die Küche außer Betrieb.

 Und so sieht es fertig aus. Passt etwas besser zu der Küche.


 



 
Dieses kleine Regal habe ich am Samstag bei Ikea mitgenommen und da hier kein Dekonotstand herrscht (lach) , habe ich auch etwas gefunden zum draufstellen.


 


Wir gehen durch die Haustür in den Hof. Da ist vom Hoftor bis zur Haustür eine lange Wand. Mann hat sie vor kurzem auch einheitlich grau gestrichen. Da kam mir gleich wieder ein klitzekleiner Dekogedanke. Wir hatten in der Scheune noch einen dunkelbraunen Tisch stehen. Mann holte ihn runter und ich schliff ihn an und strich mit Holzisoliergrund......................und ich hatte einen rosanen Tisch. Toll! (Ironie).

Hm, ich schliff dann die Tischplattte komplett runter und strich diese weiß. Das Gestell konnte ich nicht so einfach abschleifen, darum griff ich zum Heißluftfön und bearbeitete dies mit einem Messer. Die Lasur wollte nicht abgehen. Dann dachte ich mir, ich lasse es einfach so, es sah nämlich gar nicht so schlecht aus und dekorierte ihn.

 







 


Zum Schluß gehen wir durch die vordere Haustür wieder rein und werfen einen Blick ins Wohnzimmer.








In ein paar Wochen können wir wieder weihnachtlich dekorieren*indieHändeklatsch*, da freue ich mich schon so.
Bis bald


1 Kommentar:

  1. Hase, ich will ja nix sagen, aber der eine Tannenzapfen sieht aus diesem Winkel irgendwie ... merkwürdig aus *lach*

    Danke für den Kaffee heute morgen :)

    Bis bald
    Katja

    AntwortenLöschen